Adventkalender für den Freund



Jingle bells, jingle bells, jingle all the way.... na gut, so weit sind wir nun auch noch nicht ABER: auch nicht mehr so fern. Der Tag der Tage rückt immer in näher! Die Rede ist natürlich von WEIHNACHTEN. Wer von euch freut sich denn auch schon? Noch zu früh? Ach was, für Weihnachtsstimmung ist es nie zu früh. Vor allem, wenn man seinen Lieben eine Freude machen möchte, kann die Vorbereitung nicht zeitig genug anfangen. Daher habe ich mir überlegt, ich erzähle euch jetzt einfach mal, was ich so in den Adventkalender für meinen Freund packe, denn den wünscht er sich (seit ich ihn einmal gemacht habe) nun wieder jedes Jahr. Somit reichen meine Ideen gezwungenermaßen sehr gut aus. Übrigens freut sich der Lieblings-Bruder auch sehr über den Inhalt... Achtung: Es folgt WERBUNG, da ich euch ein paar Marken nennen werde.





Erst einmal geht es an die Grundrisse für den Adventkalender. Wo möchte ich die Kleinigkeiten verstecken? Es gibt da zahlreiche Möglichkeiten. Ich habe schon einen aus Stoff zum Aufhängen und einen bestehend aus Papiertütchen ausprobiert und bin auch bei Letzterem hängen geblieben. Einfach, weil die Tütchen unkompliziert und praktisch sind. Man kann sie mit so vielen Dingen füllen wie man möchte und stellt sie einfach hübsch in einen kleinen Korb. Das kommt immer gut an und sieht verdammt niedlich aus. Mein Freund freut sich dann immer wie ein kleines Kind, wenn er von der Arbeit nach Hause kommt und ein Türchen öffnen "darf". Für mich gehört das auch zu einem Teil seines Weihnachtsgeschenkes, das heißt, dass das dann am 24. nicht mehr so groß ausfällt. So aber nun zum wichtigen Teil: dem Inhalt.
PS: Ich habe meine Tütchen von Depot, genauso wie die Zahlen-Klammern.



Als Informationssammlung erstelle ich mir immer eine Liste auf dem Handy, welche als Einkaufsliste dient, so kann ich mir den Plan besser zusammenstellen und merken. Dabei achte ich auf eine Abwechslung zwischen Süßem und Dingen. Damit ihr einen besseren Überblick über das habt, was im letzten Adventkalender drinnen war, habe ich alles ordentlich und übersichtlich in die untere Liste eingefügt.

1.     Schokolade mit speziellem Weihnachtsgeschmack
2.     kleinen Glücksbringer in Form eines Kaminkehrers oder ein Glücksschwein
3.     Handwärmer (Depot)
4.     Rittersport Schokolade
5.     Schlüsselanhänger
6.     Schoko-Nikolaus
7.     Weihnachtsunterhosen zum Schmunzeln
8.     weihnachtliche Teesorten
9.     Scoken mit einem weihnachtlichen Motiv
10. Erdnüsse und ein weihnachtliches Rätsel
11. Rasierschaum in kleiner Größe
12. Popcorn und einen Link zu einem Netflix-Film für einen schönen Abend
13. After-Shave Balsam aus der Drogerie
14. seine Lieblingszeitschrift (wenn die Sachen zu groß sind, dann verpacke ich sie und verstecke sie irgendwo in der Wohnung - in der Tüte findet er dan nur einen Hinweis wo sich der Gegenstand befindet)
15. Mütze
16. Schokoriegel, die er gerne mag
17. Rubellose
18. besondere Kaffee-Sorte
19. Handschuhe
20. Schokolade mit weihnachtlichem Geschmack
21. Labello und Feuchtigkeitscreme (kann er ja auch mal nehmen ;) )
22. ein Foto von uns
23. Kopfhörer
24. Liebesschloss mit Gravur (Das sollte eigentlich schon längst an irgendeiner romantischen Brücke hängen, bis jetzt liegt es aber immer noch in einer Schublade... ja auch schön. Aber die Idee und der Wille waren da!)

So ein Adventkalender lässt sich eben sehr gut mit Süßem füllen, gerade auch, weil er sonst echt teuer werden kann und viel, viel Zeit in Anspruch nimmt. Natürlich nimmt man sich die gerne, aber ich glaube jeder kann verstehen was ich meine. Außerdem freuen sich die Männer auch über etwas Süßes oder Salziges zum Naschen, da ist der Fernseh-Abend gerettet. Ich gehe auch echt gerne in solche Krims-Krams Läden, da findet man super witzige Sachen für einen Euro, die packe ich dann auch gerne rein. Ein Tipp von mir: Immer auch während des Jahres schon die Augen offenhalten und sich gleich aufschreiben, wenn man etwas bemerkt, was der Freund brauchen könnte. Dies gilt allerdings nicht nur für ihn, sondern auch für alle anderen Lieben. So erspare ich mir schon lange den Stress um die Geschenke, weil ich meist schon im Sommer etwas aufgeschrieben habe, das ich dann bei Geburtstagen oder eben zu Weihnachten einfach aus dem Ärmel schütteln kann. Über ein "Oh mein Gott, woher wusstest du, dass ich das brauche?!", kann ich dann nur schmunzeln und es freut mich riesig. Finde ich viel besser als einfach irgendwas Sinnloses zu verschenken.

Je nach Hobby eures Freundes kann der Adventkalender natürlich ganz individuell gestaltet werden. Dabei hole ich mir aber auch immer gerne Tipps und Inspiration von anderen. Deshalb hoffe ich, dass ich durch diesen Beitrag den ein oder anderen Tipp geliefert habe. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Einkaufen, basteln und gestalten des „Adventis“ für euren Freund/Bruder/Vater und natürlich auch ganz viel Spaß beim Verschenken.

Solltet ihr Interesse an Ideen für die Freundin haben, so sagt mir das gerne. Oder wie wäre es mit einem Geschenke-Guide? Habt noch einen schönen Abend / Tag!







Kommentare

  1. Ich mache dieses Jahr auch zum ersten Mal einen für meinen Freund und ein paar Dinge von deiner Liste habe ich tatsächlich auch auf meiner �� Toller Beitrag ��

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts